Darmspiegelung
Ileocoloskopie

Bei einer Darmspiegelung wird der gesamte Dickdarm und erforderlichenfalls auch die
untersten Abschnitte des Dünndarms (terminales Ileum) ausgespiegelt.  

Eine Darmspiegelung ist unter anderem angezeigt:

  • Zur Abklärung bei Verdacht auf Erkrankungen des Dickdarms.
    Mögliche Beschwerden, bei denen eine Darmspiegelung veranlasst werden sollte sind Stuhlunregelmäßigkeiten (Durchfall, Verstopfung – auch im Wechsel,
    Blut im Stuhl
    , Bauchschmerzen und verstärkte Blähungen.  
  • Zur Diagnostik und Verlaufsbeobachtung von akuten und
    chronischen Darmentzündungen.  
  • Zur Tumorvorsorge und  Nachsorge.  
  • Zur Therapie bei Erkrankungen des Dickdarms
    (beispielsweise Polypentfernung, Blutstillung bei Darmblutungen).